Katholische Jugendstelle im Dekanat Pasing

Jugendetat

In den Leitlinien für die kirchliche Jugendarbeit in der Erzdiözese München und Freising heißt es:

"Zur finanziellen Förderung und Absicherung der gesamten gemeindlichen Jugendarbeit hat jede Pfarrei im Rahmen ihres Haushalts einen eigenen Jugendetat (bis zu 5 % des Haushaltsvolumens). Der Betrag soll allen Gruppierungen, Zusammenschlüssen und Aktionsgemeinschaften der pfarrlichen, verbandlichen und nichtverbandlichen Jugendarbeit zugute kommen. Die Verantwortlichen der Jugendarbeit, Jugendleitung, Seelsorgerinnen und Seelsorger erstellen gemeinsam den Jugendetat, der von den Jugendvertreterinnen und Jugendvertretern verantwortet wird; er orientiert sich in seinen Positionenen an den Anforderungen der einzelnen Gruppierungen. Der Etat wird der Kirchenverwaltung zur Genehmigung vorgelegt."

Außerdem findet ihr hier die passende Formularvorlage als Download, um einen Jugend-Haushaltsplan zu erstellen.

Gerne beraten wir Euch zu diesem Thema und unterstützen Euch beim Erstellen eines Haushaltsplanes.